Ja, ich bin auf der Suche nach einem exzellenten Freelancer fürOnline MarketingCRMBusiness DevelopmentE-CommerceWeitere

Ja, ich bin auf
der Suche nach einem
exzellenten Freelancer
für

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir kontaktieren Sie so schnell wie möglich.

Einsatzort

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Nachricht

Name

Button Kontakt

Genialer Coup? – Lexus baut Hoverboard à la Marty McFly

Genialer Coup? – Lexus baut Hoverboard à la Marty McFly

Fans der „Zurück in die Zukunft“-Trilogie dürften verzückt sein über das neueste Produkt des japanischen Luxusauto-Herstellers Lexus. Was vor 30 Jahren im Hollywoodstreifen noch als imaginäres Fortbewegungsmittel der Zukunft galt, präsentierte das Unternehmen kürzlich der Öffentlichkeit als neueste Produktinnovation: ein schwebendes Hoverboard.


hendo-hoverboard1Ausgangspunkt war ein im vergangenen Jahr von der Firma Hendo lanciertes Kickstarter-Projekt mit dem Ziel, bis zum 21. Oktober 2015 das erste „echte“ Hoverboard zu bauen, welches ebenso wie das schwebende Skateboard aus Teil 2 der Marty McFly-Serie funktionieren soll. Das Datum war dabei nicht zufällig gewählt. Genau zu diesem Tag reiste einst der junge Marty McFly aus dem Jahr 1985 in das Jahr 2015. Die Idee schien so außergewöhnlich wie originell, so dass sie mit 500.000 gesammelten US Dollar das doppelte der erwarteten Summe erreichte. Es ist nicht das erste Mal, dass die Idee von einem echten Hoverboard aufflammte. Doch bisherige Versuche, ein schwebendes Skateboard zu konstruieren, scheiterten meist schon in der Entwicklungsphase. Bis heute präsentierte auch weder Hendo, noch die Mutterfirma Arx Pax ein voll funktionierendes Modell, sondern lediglich einen Prototypen, der weit entfernt von dem im Kinofilm dargestellten Hoverboard war. Die Zeit bis zum 21. Oktober wird knapp.

Die Konkurrenz schläft nicht
Lexus-Hoverboard05Im Wettkampf mit der Zeit könnte nun Luxusauto-Hersteller Lexus das Rennen machen, der kürzlich verkündete, das sagenumwobene Hoverborad zu bauen. Bisher wurde ein offensichtlich schwebender Hoverboard-Prototyp der Öffentlichkeit in Fotos und einem kurzen Video präsentiert, jedoch noch keines in Aktion. Ebenso wird aber auch gemunkelt, dass Hendo möglicherweise im Verborgenen am Hoverboard tüftelt, um mit einem Überraschungseffekt tatsächlich zum vorgesehenen Termin das schwebende Skateboard zu präsentieren.

So soll das Hoverboard funktionieren
Während das von Hendo im vergangenen Jahr vorgestellte Hoverboard mit speziellen Magnetmotoren angetrieben wird und auch über einer nicht eisenhaltigen Oberfläche, wie zum Beispiel Aluminium schweben kann, so soll der Hoverboard-Prototyp von Lexus durch Permanentmagnetfelder, die mittels Flüssigstickstoff gekühlt werden, zum Schweben gelangen. Voraussetzung für den Schwebezustand ist jedoch bei der aktuellen Lexus-Konstruktion ein notwendiger metallener Untergrund. Und da könnte der Knackpunkt liegen. Der vorgestellte Prototyp ist in Lexus-typischem Edeldesign und mit einer Standfläche aus Bambusholz versehen. Zu intensive Fragen nach dem Innenleben des Prototyps blockt Lexus jedoch kontinuierlich ab und verweist ausschließlich darauf, dass für die Entwicklung des Gerätes mit „Experten auf dem Gebiet“ zusammengerbeitet würde. In den kommenden Wochen sind im Rahmen der PR-Aktion „Amazing in Motion“ Tests in Barcelona geplant.

bizforward meint:

-    Ob das Hoverboard von Lexus oder Hendo pünktlich fertig wird oder ob eines der beiden überhaupt jemals funktionstüchtig sein wird, steht in den Sternen. Jedoch schon jetzt ist der Luxusauto-Hersteller der Sieger im Kopf-an-Kopf-Battle. Denn die mit der PR-Aktion rund um das Hoverboard-Projekt gewonnene Aufmerksamkeit und Werbung ist einfach unbezahlbar. Allein das 37-sekündige Youtube-Video von Lexus wurde bereits über sieben Millionen mal angeklickt. Dies zeigt, dass nicht immer das Produkt das Ziel des Erfolges sein muss, sondern manchmal der Weg schon das Erfolgsziel darstellt.

-    Sollte Lexus oder Hendo der Coup eines funktionierenden Hoverboards tatsächlich gelingen, so könnte sich das Forschungsergebnis sicher lukrativ verkaufen lassen. Denn das Produkt bietet viele weitere Entwicklungsmöglichkeiten. Parallel bastellt das US-Militär zum Beispiel an einem schwebenden Hoverbike ähnlich dem Speeder Bike aus “Star Wars – Rückkehr der Jedi Ritter”.

Quellen Text:
http://www.gizmag.com/lexus-hoverboard/38176/
http://www.n-tv.de/technik/Lexus-baut-dampfendes-Hoverboard-article15366596.html
http://www.n-tv.de/technik/Hoverboard-stellt-Weltrekord-auf-article15514311.html

Quellen Bilder:
http://www.gizmag.com/lexus-hoverboard/38176/
https://thenypost.files.wordpress.com/2014/10/hoverboard1.jpg

Quelle Video:
https://www.youtube.com/watch?v=7zTCgMPZRuo

Ältere Beiträge

There is 1 comment. Add yours.

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

RSS Feed RSS Feed

bizforward Blog Neu

Beziehen Sie das Beste aus dem bizforward Blog 1x im Monat per E-Mail. Neue Geschäftsmodelle, internationale Business Development Highlights etablierter Branchen, Ideen und Denkanstöße für Ihr Unternehmen - kostenlos!

Ihre E-Mail-Adresse: *

Ihr Name: *

Anmelden
Abmelden

Kategorien

Blog Button