Ja, ich bin auf der Suche nach einem exzellenten Freelancer fürOnline MarketingCRMBusiness DevelopmentE-CommerceWeitere

Ja, ich bin auf
der Suche nach einem
exzellenten Freelancer
für

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir kontaktieren Sie so schnell wie möglich.

Einsatzort

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Nachricht

Name

Button Kontakt

Crowd Lending: Vermittlungsportale für private Kredite auf dem Vormarsch

Wir brauchen Banking, keine Banken“ – Für diese provozierende Aussage wurde Microsoft-Gründer Bill Gates vor 15 Jahren belächelt. Nach der Etablierung des Internets als Marktplatz für alle denkbaren Produkte und Dienstleistungen und der mit der Bankenkrise der letzten Jahre gestiegenen Skepsis gegenüber der Finanzwelt, dürfte das Lächeln einiger Banker langsam verstummen.

Crowd Lending”, “Social Lending”, „Crowd Financing“ oder auch “Peer-to-Peer-Kreditvergabe” sind einige Schlagworte, die Vermittlungsportale im Internet beschreiben, auf denen Privatpersonen als Kreditgeber fungieren.

Diese privaten Akteure verleihen ihr Geld an andere Personen oder auch Unternehmen. Eine Bank führt im Hintergrund lediglich die Finanz-Buchungen durch, die eigentliche Kreditvergabe erfolgt auf der Plattform.
Dabei stellt der Kreditnehmer sein Projekt auf der Plattform vor, beschreibt möglichst genau, wofür er das Geld benötigt und gibt einen Zins an, den er bereit ist zu zahlen. Der Kreditgeber kann dann entscheiden, ob er die Geschäftsidee des Kreditnehmers, den Hausbau oder dessen Hochzeit finanzieren möchte. Als Sicherheitsmechanismen dienen Identifizierungsverfahren wie PostIdent, Schufa-Auskünfte oder Kreditausfallversicherungen der Plattform. Die Vermittlungs-Plattformen nehmen Gebühren, die überwiegend vom Kreditnehmer getragen werden.

Die erste Crowd Lending Plattform wurde 2005 in Großbritannien gegründet und heißt Zopa. Über das amerikanische Unternehmen prosper.com wurden mittlerweile über 430 Millionen Dollar verliehen.

Beim amerikanischen Marktführer Lending Club beläuft sich das gesamte Kreditvolumen sogar auf 1,1 Milliarden Dollar. Verglichen mit einem US-Bankkreditvolumen von mehr als sieben Billionen US-Dollar sind diese Werte natürlich verschwindend gering, aber die Entwicklung dürfte klassischen Großbanken nicht gefallen.

Das Potenzial hat auch John Mack, der frühere Chef der amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley erkannt, der als Berater und Aufsichtsrat bei Lending Club eingestiegen ist.

Auch in Europa tummeln sich die ersten erfolgreichen Anbieter. So schaffte boober in den Niederlanden oder fairrates in Dänemark einen neuen Marktplatz für Geld.

In Deutschland ist “Crowd Lending” ebenfalls im Kommen. Der Marktführer Smava meldete kürzlich zu seinem fünfjährigen Bestehen ein bisheriges Kreditvolumen von mehr als 65 Millionen Euro und jährliche Wachstumsraten von stolzen 80 Prozent. 45 Prozent der Kreditnehmer sind Selbständige und kleine Unternehmen, Tendenz steigend. Die Höchstsumme, die ein Kreditgeber bei Smava leihen kann, liegt bei 100.000 Euro. Nettorenditen um fünf Prozent sind für Kreditgeber aktuell möglich. Beim Wettbewerber auxmoney.com wurden immerhin auch schon 30 Millionen Euro verliehen.

 

bizforward Fazit:

Wie Privatpersonen beim Crowd Sourcing in der Produktentwicklung Unternehmensaufgaben übernehmen, haben wir kürzlich aufgezeigt.

Das Crowd Lending zeigt, dass Private nun mit der Kreditvergabe in Kernaufgaben von Banken vordringen.

Der Erfolgs-Hebel ist dabei denkbar einfach: Die Plattform-Betreiber haben durch die Fokussierung auf den Self-Service im Internet deutlich geringere Verwaltungskosten und damit auch niedrigere Gebühren als Banken. So erhalten Kreditnehmer günstigeres Geld und Kreditgeber bekommen höhere Zinsen, als sie bei Banken für Ihre Einlagen erhalten würden.

Solange diese Rahmenbedingungen so bleiben, ist weiterhin mit hohen Wachtumsraten für Vermittler-Plattformen wie Smava oder auxmoney zu rechnen. Wenn immer mehr Privatpersonen im derzeitigen Niedrigzinsumfeld die guten Renditen bei der privaten Kreditvergabe in Anspruch nehmen möchten, könnte sich dies ändern. Durch das steigende Angebot an Kreditgebern würde perspektivisch das Zinsniveau sinken und der Zinsabstand gegenüber klassischen Tages- und Festgeldkonten dahinschmelzen.

Bis dahin dürfte im Markt des Crowd Lending aber noch einige Luft nach oben sein. Insbesondere die Zielgruppe der Selbständigen und kleinen Unternehmen könnte als Nachfrager stark wachsen, wenn die Kreditvergabe bei klassischen Banken weiter restriktiv ist.

Quelle Grafik:

http://www.auxmoney.com/

Quellen Text:

http://www.wiwo.de/unternehmen/mittelstand/mittelstand-vertrauen-in-banken-fehlt-seite-all/6088174-all.html

http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/walter-direkt-banking-ohne-banken-seite-all/6548312-all.html

http://www.test.de/Privatkredite-Die-Bank-sind-Sie-1723616-2723616/

http://www.prosper.com/about/

http://www.lendingclub.com/

http://www.smava.de/

Ältere Beiträge

There is 1 comment. Add yours.

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

RSS Feed RSS Feed

bizforward Blog Neu

Beziehen Sie das Beste aus dem bizforward Blog 1x im Monat per E-Mail. Neue Geschäftsmodelle, internationale Business Development Highlights etablierter Branchen, Ideen und Denkanstöße für Ihr Unternehmen - kostenlos!

Ihre E-Mail-Adresse: *

Ihr Name: *

Anmelden
Abmelden

Kategorien

Blog Button